Wandbild RvH

Truschääder Ritterfosenocht 2019

Bericht: Gabi Peterhans

2019 01 19 21.09.06

 

„Wahnsinns-Gala zum Jubiläum begeistert“

Das 44. Jubiläum der RvH bricht alle Rekorde. Drei ausverkaufte Prunksitzungen riss das Publikum tänzerisch wie auch schauspielerisch immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Das in 44 Jahren gereifte Können von jung bis alt, mündete in Spitzenleistungen, die das Publikum, auch bis weit nach Mitternacht in den Bann zogen.

 

Bilder ansehen

 

Zur besten Nacht des Jahres in Trunstadt begrüßten Kathleen Grafe und Henning Willig. Als besondere Ehrengäste durften sie den Landrat Johannes Kalb und Herrn Thomas Söder, Bezirksrat und Bürgermeister aus Hallstadt begrüßen. Aufgrund des Jubiläums hatten wir die Ehre, dass der Präsident des Oberfränkischen Fastnachtsverbandes Herr Norbert Greger selbst die zwei Sessionsorden überreichte.

Und dann eröffnete in gewohnter Weise die Tanzgarde der RvH mit ihrem Gardetanz nach einem Medley der 90 Jahre unsere Prunksitzung. Dann ging es Schlag auf Schlag...Das Programm nahm ihren Lauf.

Eine Kreuzfahrt die ist lustig, eine Kreuzfahrt die ist schön, dachten sich auch unsere 6 Dorfmädels (Sandra Seehofer, Regina Wohlpart, Andreas Lechner, Michaela Weidhaus, Petra Reichert-Wittke, Birgit Jäger). Die Traumschiffreise die in 4 Abschnitten gezeigt wurde, einmal bei der Planung im heimischen Wohnzimmer, bei der Einschiffung mit Beatrice (Michaela Zitzelsberger) und dem Anlegen der Rettungswesten , am Pool und zuletzt beim Galadinner mit Offizier (Stefan Pfeuffer) und dem heißerwarteten Kapitän (Oliver Müller) sowie den eingespielten Sahnestückchen als Männerballett ( Thomas Bähr, Wolfgang Wohlpart, Helmut Wohlpart, Leon Grafe) hat unsere Lachmuskeln sehr aktiviert und wahre Beifallsstürme geerntet.

Sie leben unter uns, sie haben ihre eigene Sprache, immer die neuesten Smartphones und sie beschäftigen sich mit sich selbst und verfallen oft in ihre natürliche Grundstimmung...von der Welt missverstanden – Pubertier – Teenager eben. Unsere jungen Wilden ( Sven Steinhübl, David Kunzmann, Henrik Plöhn, Jule Jäger, Nina Jäger, Amelie Seehofer, Frieda Steinhübl, Nina Rattel), diesjährig bei der „Fastnacht in Franken, wehe wenn sie losgelassen, dabei sind, der FT berichtete bereits, rocken die Welt und haben uns gezeigt, wie es left........daham, bei die Madli,bei die Jungs, mit Alkohol, in der Schule, anderem Übel und wie jeder der coolste Typ der Welt sein kann. Von einem Fettnapf in den anderen. Nach einer Idee von Roland Kunzmann.

Wer kennt sie nicht die Rivalität von Engelchen und Teufelchen. Unsere Tanzmäuse (Aliah Kore, Carolin Schütz, Clara Schmitt, Lena Fösel, Dorothea Grimm, Emely Kaiser, Emely Flieger, Emma Kneuer, Finja Hohner, Jule Jäger, Julia Linhardt, Lea Brugberger, Lea Klemenz, Nina Wagner, Sophie Hain, Zuzanna Dzidek) verzauberten uns stimmungsvoll bereits zum dritten Male auf unserer Bühne und eroberten unsere Herzen wieder im Sturm mit ihren kleinen Machtkämpfen. Ihre Trainerinnen Martina und Katrin Rebhan durften mächtig stolz auf ihre Schützlinge sein.

Silberhochzeit – Ein Begriff den fast jeder kennt. 25 Jahre – Ehealltag mit facettenreichem Programm. Selbst so eine Feier muss organisiert sein und auch die Gäste spielen eine Rolle. Nicht dass es am Schluss heißt – ich will die Scheidung! Unser Jubelpaar( Birgit Amling und Helmut Wohlpart) legte sich mächtig ins Zeug. Einziger Wunsch der Ehefrau ,“sie wollte noch mal über die Schwelle getragen werden“.

Erstmalig bei den RvH gab es das –Debüt eines Funkenmarierchens. Jana Bäuerlein schwebte nach einem klassischen Marsch mit einer Leichtigkeit über unser Parkett, dass die Zöpfe nur so flogen. Ein Augenschmaus der mit sehr viel Beifall belohnt wurde. Ihre Trainerin Katrin Massobust war mächtig stolz auf sie.

Auch im Jubiläumsjahr gehen wir mit einem Musical auf Reise. Erzählt und getanzt wird die phantastische Geschichte des berühmtesten Kindermädchens der Welt. Mary Poppins (Bettina Fösel), das wohl außergewöhnlichste Kindermädchen verzaubert uns in eine Märchenwelt voller Energie und Phantasie. Mit dem Hit „Supercalifragilisticexpialigetzisch“, lässt Mary Poppins uns in eine Welt bunt und bombastisch eintauchen. Mitgetanzt haben Michaela Weidhaus, Andrea Lechner, Angela Krug, Birgit Jäger, Leonie Fischer, Maria Landvogt, Leon Grafe, Silvio Grafe, Thomas Bähr, Wolfgang Wohlpart, Helmut Wohlpart, Stefan Pfeufer, Frieda Steinhübl, Nina Rattel, Amelie Seehofer, Lena Fösel, Josefine Köppe, Katharina Kneuer. Choregraphie : Michaela Weidhaus

Den zweiten Teil unserer Gala eröffneten unsere 17 Ritterfunken ebenfalls mit einem klassischen Marsch-Gardetanz. Sie zeigten einmal mehr ihr Können, dass der Gardetanz Sport auf höchster Ebene ist. Regie führten ihre Trainerinen Nadja Kilian und Katrin Massobust.

Mächtig Stimmung machten unsere 6 Promis bei „ Ich bin ein Narr – holt mich hier raus“, Kevin Bombardo (Leon Grafe), Lodar Kahn(Steffen Peterhans), König Ronny(Silvio Grafe), Candy Lollipop (Katrin Rebhan), Cordula Blau (Bettina Fösel), Walburga Wunder (Martina Rebhan) und Quentelin Evel (Carina Wohlpart) präsentierten aus dem Steigerwald, exklusive Einblicke in das seltsame Aufeinandertreffen der Auserwählten und wie es sich so lebt im Dschungel-Garten.

Fränkisches Kabarett mit Alltagsproblemen gab es wieder ganz im Sinne von Roland Kunzmann und Sohn David. Der Männerhaushalt hat neuerdings aber Zuwachs bekommen. Ab sofort mischt die Mama (Michaela Seegerer) mit, die die zwei recht unter Kontrolle hat, aber ihnen auch nichts recht machen kann, z.B. zum dritten Mal mit „Mama, der Kaba ist zu heiß“. Ein Tag bei einer schrecklich chaotischen Familie . Witzig und ausdrucksvoll.

Zu wahren Publikumslieblingen der letzten zwei Jahre sind Stecken und Klötzchen geworden. Nach der Entwicklung konnten wir verfolgen, wie sie versuchten etwas Brauchbares aus sich zu machen. Nachdem es mit Rollmöpsen und Gefriertruhen und auch mit Gesangsunterricht und einer Reise nach USA nicht so recht klappte, haben sie es letztendlich geschafft. Stecken(Katrin Rebhan)kam mit Loverboy und Bodygard und Klötzchen (Henning Willig) mit 2 Spielgirls. Ein Herz und eine Seele.

Der tänzerische Schluss und Abräumer des Abends bildete unsere Tanzgarde (Anika Wohlleber, Elena Förtsch, Laura Postler, Hanna Jäger, Katrin Massobust, Anika Postler, Svenja Kauer, Sabrina Albert, Vera Müllich, Lara Reuter, Nadja Kilian, Tamara Müllich, Sina Schneider und incl. der Trainerinnen Martina und Katrin Rebhan) mit ihrem Showtanz „King of Afrika“. Ein letzter, würdiger Höhepunkt für drei tolle Abende, eben Wahnsinns-Gala der RvH. Das rundum begeisterte Publikum dankte es mit heftigen Applaus!

Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Mitwirkenden, vor, auf, hinter und unter der Bühne, insbesondere den nicht namentlich Erwähnten. Anlässlich des Jubiläums, gab es für jeden einen Faschingsorden.

 

Bilder ansehen

 

Aktuelle Termine - Ritterfosenocht 2020

Samstag, den 25.01.2020

Freitag, den 31.01.2020

Samstag, den 01.02.2020

Go to top