Wandbild RvH

Die Ritter zündeten ein Feuerwerk der guten Laune
(Quelle: Fränkischer Tag, 26.01.2010)

Abschied: Nach 35 Jahren sagten die Trunstadter Ritter vom Hahn mit zwei Rekordveranstaltungen Lebewohl.
Dabei glänzten sie mit der in Jahrzehnten ausgefeilten Routine.
Um Nachwuchs muss den Rittern nicht bange sein.

DSC_0014Trunstadt – an zwei total ausverkaufen Abenden im Sportheim ließen es die Ritter vom Hahn noch einmal so richtig krachen und rissen ihr Publikum tänzerisch wie schauspielerisch immer wieder zu Beifallsstürmen hin. Das in 35 Jahren gereifte Können mündete in Spitzenleistungen, die das Publikum auch bis weit nach Mitternacht in den Bann zogen.

DSC_0029

DSC_0049Allerdings wird es diese Prunksitzung in der gewohnten Form nicht mehr geben, so der Wermutstropfen, den Moderatorin Gabi Peterhans immer wieder in kleinsten Dosen kredenzte. In den 15 Jahren hat sie sich als Moderatorin unersetzbar gemacht. Vielleicht, so ließ ein Sketch vermuten, gibt es eine nächste Prunksitzung ja auf dem Mond…

Musikalisch von den Trunstadter Musikanten unter Dirigent Gerhard Jäger immer perfekt begleitet, eröffneten die Gardemädchen die Jubiläumsshow ebenso charmant wie Gabi Peterhans durch den Abend führte.

 

 

 

DSC_0111Selbstverständlich wartete das Publikum schon auf Helmut Wohlpart als Büttenredner. Allerdings war dem Landstreicher die Bütt zu vornehm, weshalb er eine Mülltonne anrollen ließ, um hier seine Philosophie unters närrische Volk zu bringen.

 

 

 

DSC_0122Passend zu Udo Jürgens Schlager „Ich war noch niemals in New York“ entführte der nächste Showtanz rasant und elegant nach Übersee.

 

 

 

 

Nächste Prunksitzung auf dem Mond?

DSC_0258

Darauf, dass eine nächste Prunksitzung auch einmal auf dem Mond stattfinden könnte, stimmte der Sketch „Mission zum Mond“ ein, allerdings waren die Damen – Christine Herold, Margit Montag, Inge Schug, Waltraut Kunzmann und Rosemarie Kratzer – nicht ganz einig, ob der Mann dort droben ihnen allen wohl genügen würde…

 

DSC_0333Über den Mann als solchen sinnierte in ihrem viel beklatschten Premierenbeitrag in der Bütt Carina Wohlpart. Es hätte schließlich nur einem Mann passieren können, wegen eines Apfels (im Paradies) die Beherrschung zu verlieren…

 

 

DSC_0394Nicht nur die Männerherzen, wohl aber besonders diese, ließ der „Tanz der Liebe“ der Bauchtanzgruppe höher schlagen.

 

 

 

 

„A Blasdichdüdn und a Gummila tut’s aa“

DSC_0061Ein ganz besonderes der vielen Highlights war dann „Die Heimvorführung“, bei der das hingerissene Publikum Zaungast einer Plubberparty mit der Tubber-Tussy und ihrem Geraffel sein durfte. Fazit: „A Blasdichdüdn und a Gummila tut’s aa“. Mitwirkende waren hier Thomas Bähr, Andrea Lechner, Michaela Weidhaus, Birgit Jäger, Angela Krug, Maria Waltrapp, Carina Wohlpart, Helmut Wohlpart, Stefan Wolf und Leo Krebs.

 

DSC_0232Eine heiße Show legten die Tänzerinnen mit ihrem „Afrika“-Tanz auf die Bühne.

 

 

 

 

 

DSC_0312Diese krönte als Sahnestückchen die angekündigte Überraschung – eine Hommage an Michael Jackson, getanzt von den Gästen Paul Biskop und Christopher Griebel („To Move“).

 

 

 

Rock-Opas mit (Ge)Biss

DSC_0043Erklärter Publikumsliebling war auch dieses Mal die Musikformation mit Michael Jäger, Edwin Mahr, Manfred Montag und Bernd Zitzelsberger. Als Rock-Opas mit (Ge)Biss war ihr Motto „wir blicken in die Zukunft, spielen die Lieder von gestern und sind heute da“. Dies allerdings, um nach fetzigen Songs dann doch Ade zu sagen. Dies taten die Hahner-Song-Brothers jedoch nicht, ohne ihrerseits Gabi Peterhans für 15 Jahre tolle Moderation Dank zu sagen.

DSC_0134Nach dem Erfolg der Ritter im vergangenen Jahr mit DSDS gab es nun die Fortsetzung mit der Supertalentshow. Die flotten Flatlys aus dem Osten setzten sich dabei gegen Twisterin Marionette, den popelnden Goggl-Moggl und Powerwalker Speedy durch. Für die Lacher sorgten dabei Thomas Bähr, Bettina Fösel, Sabrina Jäger, Katrin Rebhan, Peter Rebhan, Steffen Peterhans und Dominik Waltrapp.

DSC_0191Selbstverständlich durfte bei dieser Prunkgala das Männerballett nicht fehlen. Heuer brachten es „Wickie und die starken Männer“ auf die Bühne, wobei die mächtigen Wikinger ihre Boote gleich mal umgeschnallt hatten und mit Kochlöffeln ruderten.

 

 

Kermit und Miss Piggy

DSC_0193Ein Jubiläumsprogramm der Ritter wäre ohne das bewährte Sketch-Duo Regina Wohlpart und Tanja Steinhübl nicht denkbar gewesen. Die beiden brillierten als gealtertes Muppet-Show-Paar Kermit und Miss Piggy.

 

 

 

DSC_0291Den tänzerischen Schluss- und Höhepunkt setzte der Showtanz „Dancing Night“ mit einem atemberaubenden Streifzug durch die Disco-Jahrzehnte. Im großen Finale sagten die Akteure dem Publikum Dank für jahrzehntelange Treue.

 

DSC_0374Der Dank der Moderatorin wiederum richtete sich an alle Mitwirkenden und stellvertretend die Familien Rebhan, Wohlpart, Jäger, Waltrapp, Montag, Zitzelsberger, Weidhaus, Mahr und Peterhans.

Für die Choreografien waren Michaela Weidhaus, Katrin Rebhan und Simone Peterhans zuständig, stellvertretend für die Technik wurde Herbert Rebhan genannt, für die Maske Michaela Zitzelsberger. Manfred Montag ist seit Jahren für die Fertigung der Faschingsorden zuständig. Zu Ehrenrittern ernannt wurden Margit Montag und Edwin Mahr.

Gernot Schöpf vom Fastnachtsverband Franken hatte gleichfalls Verbandsorden mitgebracht. Damit zeichnete er Dominik Waltrapp, Katrin Rebhan, Wolfgang Wohlpart und Maria Landvogt aus.

Redaktionsmitglied Anette Schreiber, Fränkischer Tag

Bilder: Ritter-vom-Hahn
Zeitungsbericht des Fränkischen Tag vom 26. Januar 2010
anlässlich unserer Prunksitzung vom 22./23.Jan.2010
im Trunstadter Sportheim

 

 

 

Aktuelle Termine - Ritterfosenocht 2020

Samstag, den 25.01.2020

Freitag, den 31.01.2020

Samstag, den 01.02.2020

Go to top