Wandbild RvH

Die Ritter ließen es so richtig krachen
(Quelle: Fränkischer Tag, 19.01.09)

Im Trunstadter Sportheim sorgten zwei fünfstündige Galas für
Stimmung pur. Das war der Beitrag der Faschingsgesellschaft
zur Bewältigung der Wirtschaftskrise. Der Fastnachtsverband überreichte zwei Orden.

K800_PICT0466Was lässt sich derzeit gegen die Wirtschaftskrise unternehmen? Man kann Frohsinn tanken.
Jede Menge davon boten die Trunstadter Faschings-Profis die „Ritter-vom-Hahn" in zwei abendfüllenden Prunksitzungen im Sportheim, wo etliche hundert Gemeindebürger und Auswärtige diese Chance ergriffen, oft und herzhaft ihre Lachmuskeln zum Arbeiten zu bringen.

K800_PICT0409

Wann und wo hat man sonst beispielsweise Gelegenheit, sich über keinen Geringeren als Bürgermeister Edwin Mahr höchst persönlich schief zu lachen, outet er sich doch als Möchtegern-Cäsar der Gemeinde, der mit drei anderen Irren (Michael Jäger, Manfred Montag und Bernd Zitzelsberger) auf Urlaub in Trunstadt weilt.

 

Hier heißt es „Doppelherz".

K800_PICT0174Nicht minder amüsant ist die Trunstadter Version der Herzblatt-Sendung, die Doppelherz heißt und speziell mit Katrin Rebhans bravouröser Imitation von Bruce Darnell (aus
Heidi Klums Castingshow) - "...und doss iss dä Worheit..."- ebenso eines der unzähligen Gala-Highlights ist, wie der Blick hinter die Fassade, einer derb-deftigen fränkischen Kommunionfeier.

 

K800_PICT0096Deren einziger Zweck besteht scheint`s darin, „dass sich die bucklige Verwandtschaft mal wieder satt essen kann".

 

 

 

K800_PICT0314Sehr aufschlussreich war auch der Oktoberfest-Besuch der Bauernverbandsdamen (Christine und Werner Herold, Margit Montag, Inge Schug und Waltraud Kunzmann), den sie bezeichnenderweise nur vor dem Festzelt verbringen.......
Oder Trundstadts Antwort auf Gemeindienstmitarbeiter 007, die lautet 004 (Carina Wohlpart) und agiert als gefeuerter Agent aktionsreich in der Bütt. Jeweils bis nach Mitternacht lieferten die hochmotivierten Trunstadter Frohsinns-Botschafter jedenfalls jede Menge Gags.

K800_PICT0307Eine Augenweide pur waren die vielen feschen Mädels der unterschiedlichsten Garde-Formationen.

 

 

 

 

K800_PICT0199Wirklich sehenswert sind im Übrigen auch die Beine des ritterlichen Männerballetts, das sich diesmal optisch und akustisch in die Goldenen Zwanziger wagte.

Die perfekte Ergänzung zu allen Programmteilen stellten die Trunstadter Musikanten unter Dirigent Norbert Saffer und Sänger Gerhard Römmelt. Die Gruppe war nicht nur bei jedem Einmarsch, Auszug und Tusch harmonischer Partner, sondern heizte darüber hinaus mit Stimmungs-Hits ordentlich ein und brachte die Reihen zum Schunkeln.

 

K800_PICT0028Durch die 14 närrischen Programmpunkte führte gleichsam charmant wie mit der in vielen,
vielen Saisons gewachsenen Souveränität die Präsidentin der Ritter, Gabi Peterhans.

 

 

K800_PICT0047Die gewaltige Leistung des emsigen Trunstadter Karnevals-Häufchens wissen die Obernarren zu würdigen. Denn der Pressesprecher des Fastnachtsverbands Franken, Axel Hübner überreichte für fast 25 Jahre Brauchtums- und Jugendarbeit Sabrina Jäger und Peter Rebhan den Sessions-Orden. Die beiden sind praktisch im närrischen Haufen aufgewachsen und schon in verschiedenen Positionen zum Narrenprofi gereift.

Präsidentinnen-Assistent Werner Herold hatte den ganzen Abend alle Hände voll zu tun, bis auch wirklich jeder aktive Narr den von Manfred Montag gefertigten Faschingsorden umgehängt bekommen hatte.
Hinter der Bühne und bisweilen auf den vielstrapazierten Brettern strampelte sich Achim Waltrapp für die perfekte Requisite ab. Die ausgetüftelte Präzisions-Technik brachten Herbert Rebhan und Bernd Roppelt mit ihrem Team zum Laufen. Micheala Zitzelsberger verpasste allen Darstellern die richtige Maske, der das prächtig geschmückte Sportheim in nichts nachstand.
So gab es in einem fünfstündigen und dennoch kurzweiligen Programm praktisch einen Höhepunkt nach dem anderen.

 

Eingespieltes Duo

K800_PICT0262Immer wider setzten die Ritter auf das gut eingespielte Sketch-Duo Tanja Steinhübl und Regina Wohlpart, wobei die beiden dem Publikum schon mal spontan auf die Sprünge halfen:"Jetzt müsst Ihr lachen"!

 

 

 

K800_PICT0059Sehr abwechslungsreich präsentierten die „Ritter-vom-Hahn" ihre Tanznummern. Da waren die „Kleinsten", die direkt aus der Steinzeit als „Flintstones" rasant über den Boden wirbelten.

 

 

 

K800_PICT0307In schauerprobter Manier beherrschten die größeren Mädels in professionellem Gardestil die Bühne.

 

 

 

 

 

K800_PICT0133Einen wahrlich exotischen Exkurs wagten die Damen von der Bauchtanzgruppe.

K800_PICT0271Im Showtanz „ Schlagertörtchen" setzten die Mädels ebenso Maßstäbe wie bei vielen Schlagerjahrzehnten, die sie in der „Zeitreise" und mit wahrlichen Rekord-Umkleidezeiten choreografisch umsetzten.

 

K800_PICT0246Herausragende Choreografinnen sind dabei Katrin Rebhan und Simone Peterhans ebenso wie Michaela Weidhaus und Angela Krug, wobei alle Genannten nur stellvertretend für sämtliche Ritter stehen, von denen sich jeder an seiner Stelle mit voller Leistung ins Zeug warf. Das rundum begeisterte Publikum dankte es mit heftigem Applaus.

 

 

Redaktionsmitglied Anette Schreiben, FT

Bilder: Ritter-vom-Hahn


Zeitungsbericht des FT vom 19.Januar 2009
anlässlich unserer Prunksitzung vom 16./17.Jan.2009
im Trunstadter Sportheim

 

 

Aktuelle Termine - Ritterfosenocht 2020

Samstag, den 25.01.2020

Freitag, den 31.01.2020

Samstag, den 01.02.2020

Go to top